Nachtrag Spekulation 4e Essentials – der Slayer


The Essentials are providing a better framework and starting point for new players while also providing new options for existing players to add to their games.

So sagen es die Wizards. Und ich bezweifele es. Aber tue ich den Wizards nciht vielleicht unrecht?

Ich meine ein weiteres Indiz gefunden zu haben, warum ich zweifeln kann: Der Slayer

Martial Striker: Fighters such as the slayer use overwhelming force to take down enemies. The slayer’s use of heavy armor and a large amount of hit points allow the slayer to stand in for a defender when the tide of battle requires it.

Bisher konnte ich wenigstens sagen, wenn ich eine Klasse gesehen habe, egal was ihr Build ist: Aha. Diese Klasse ist ein Defender oder ein Striker. Er mag eine Sekundäre Rolle haben (Sorcerer sind Striker, können aber auch je nach Power-Auswahl und Build ganz gute Controller sein. Paladine taugen nicht nur als Defender, sondern haben auch Leader-Qualitäten) aber seine Primäre Rolle ist eigentlich immer recht gut erkennbar. Fighter sind … waren sollte ich sagen … waren also bisher immer Defender. Jetzt können sie auf einmal auch Striker sein. In der Tat ähnelt der Slayer dem Barbaren ziemlich.

Das neue Framework bringt also zusätzliche Verwirrung ins System und nimmt Systematik aus der ganzen Geschichte. Zur Verteidigung muss man aber sagen, dass die Systematik bisher auch nicht so streng war.

Aber halt

Das Beiseite gefällt mir der Slayer durchaus gut. Er liest sich ziemlich wie ein Barbar (weshalb ich auch nciht verstehe, warums keiner ist. Warum muss das ein Fighter sein? Egal, das bringt mich nicht um) mit Fähigkeiten die ihn vor allem mehr Schaden machen lassen und sogar noch mehr Schaden, wenn er in Gegner hereinstürmt. Sonst benutzt er in seinem Klassendesign mechanismen, die wir auch vom Rogue und vom Fighter kennen. Das ist einfach und auch klar erkennbar. Also vielleicht kann man nicht mehr unbedingt eine Klasse an dem erkennen was sie tut, aber auf jeden Fall wird man weiterhin ein Build erkennen können. Das ist wirkt im Falle des Slayers auch ikonisch auf mich.

Und vielleicht wird so auch ein Schuh draus: Vielleicht kann ein Spieler nicht mehr generisch einem anderen helfen über alle Klassen hinweg, weil die Designs zu unterschiedlich sind, aber ein Rogue und ein Fighter folgen dafür den gleichen Designprinzipien und da können dann doch wieder Synergien genutzt werden.

Wahrscheinlich mache ich mir einfach zu viele Sorgen. Unnötige Sorgen.

Es gibt sogar Spekulationen (und ich liebe Spekulationen) dass man Class Features, die es später auf bestimmten Levels gibt wiederrum gegen Powers des gleichen Levels tauschen kann. Dann wären die Essentials Klassen nicht so verschlossen, wie sie auf den ersten Blick wirken. Dann ist das Spielfeld weit offen (und wir müssen uns nur vor den Seiteneffekten hüten. Aber wofür gibt es Errata?)

Offensichtlich schwanke ich noch ganz schön zwischen Essentials yay und Essentials nay! Aber die Sache lässt mich nicht kalt und noch überwiegen meine Zweifel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s