Marvel Heroic Roleplay – Regeln und Beobachtungen


So, jetzt bin ich auch so weit, ein wenig über die Regeln von MHR zu schreiben und was sie für Konsequenzen im Spiel haben. Ich habe inzwischen einige Sessions gespielt und auch geleitet und dabei bemerkt:

  1. Das Charakterdatenblatt beschreibt nicht nur, was ein Charakter kann, sondern auch seine Persönlichkeit und Ziele. Es enthält nicht nur Stärken des Charakters, sondern auch Schwächen.
  2. Obwohl das Spiel im Prinzip nur einen Mechanismus besitzt mit dem alle Dinge abgehandelt werden, ist im Spiel trotzdem eine gewissen Komplexität vorhanden. Dass es nur wenige Optionen und Mechanismen gibt bedeutet nicht, dass das Spiel mechanisch uninteressant ist. Es bedeutet nicht, dass man wenige von den Regeln unterstütze Handlungsoptionen hat.
  3. Obwohl die Kräfte der Charaktere im Vergleich zu Systemen wie Mutants & Masterminds oder Champions (HERO System) recht grob definiert sind, sind genug Anhaltspunkte vorhanden die klarstellen, was ein Charakter wie kann und was er nicht kann.
  4. Die Struktur des Systems und der Regeln und die Struktur der vorhandenen Abenteuer machen es sehr einfach zu improvisieren. Der Grad an Vorbereitung hält sich in Grenzen und im Vergleich zu Systemen wie HERO System oder D&D 4 kann ich mich als DM auf die Geschichte konzentrieren, anstelle mich auf die Mechanik konzentrieren zu müssen.
  5. Teamplay ist sehr wichtig. Das Initiativesystem und die Art und Weise, wie man den Partner Hilfe zukommen lässt sind sehr stark und übersteigen die Möglichkeiten eines Systems wie D&D 4 (aber auch viele andere Systeme, einfach einen eher geringen, fixen Bonus vergeben) bei weitem.
  6. Durch die Art und Weise, wie im System „Schaden“ und Missgeschicke gehandhabt werden, kommt man als Spieler nicht so schnell in die psychologische Abwärtsspirale. Durch die Art und Weise wie Schwächen im System gehandhabt werden, hat man als Spieler starke Anreize, diese auch ins Spiel einzubringen.

Im Prinzip passen die Regeln, die für die Spieler relevant sind, auf eine DIN A4 Seite. Und dabei muss man die Informationen nicht quetschen. Für den Spielleiter kann man die relevanten Informationen in 3 Seiten unterbringen.

In folgenden Blogposts werde ich auf die einzelnen Punkte dann Schritt für Schritt etwas genauer eingehen.

7 Antworten zu “Marvel Heroic Roleplay – Regeln und Beobachtungen

  1. Pingback: Marvel Heroic Roleplay: 1. Das Charakterdatenblatt | TPK – Total Party Kill

  2. Pingback: Marvel Heroic Roleplay – “Laufzeit-Komplexität” | TPK – Total Party Kill

  3. Pingback: Marvel Heroic Roleplay – Powers zu ungenau? | TPK – Total Party Kill

  4. Pingback: Marve Heroic Roleplay – Improvisation und Rulings | TPK – Total Party Kill

  5. Pingback: Marvel Heroic Roleplay – Teamplay | TPK – Total Party Kill

  6. hab meiner RPG Gruppe den link zu deinem blog gegeben um sie auf Marvel vorzubereiten – gefällt mir echt gut wie du das aufbereitet hast

  7. Danke, sowas hört man gerne🙂

    Wenn du selber etwas hast, worauf ich verlinken kann, immer her damit.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s