Marvel Heroic Roleplay – Powers zu ungenau?


Der dritte Punkt auf meiner kleinen Liste an Punkten zu Marvel Heroic Roleplay war:

Obwohl die Kräfte der Charaktere im Vergleich zu Systemen wie Mutants & Masterminds oder Champions (HERO System) recht grob definiert sind, sind genug Anhaltspunkte vorhanden die klarstellen, was ein Charakter wie kann und was er nicht kann.

Was ist damit gemeint und wie äussert sich das? Schauen wir doch noch Mal auf das Charakterdatenblatt von Songbird.

Die Sound Generation wird durch 4 Kräfte näher beschrieben, die Anhaltspunkte geben, was der Charakter können soll.

Ein Sound Blast wird wohl für den Angriff da sein, das Shield für die Verteidigung. Flight ist dann wohl zum fliegen da. Mind Control und Sonic Mastery sind da noch die komplizierteren Sachen.

Also mit Mind Control kann man die Handlungen anderer beeinflussen und Sonic Mastery …. ist wohl die Herrschaft über Klang. Für beides muss man aber den Charakter ein wenig kennen. Songbird hat die Fähigkeit, Konstrukte aus solidem Klang zu erschaffen. Wer von euch Comics liest und Green Lantern kennt, kann sich vorstellen, wie das ganze am Ende aussieht. Nur wo unsere grüne Leuchte halt die Energie aus ihrem Ring benutzt, um feste Konstrukte aus seiner Vorstellungskraft zu formen, benutzt Songbird eben Klang, den sie verfestigen kann. Dieses Hintergrundwissen ist notwendig, um zu wissen, was mit „Sonic Mastery“ geht, und was nicht geht. Es handelt sich also nicht um die Kontrolle von Klang an und für sich. Die Fähigkeit es plötzlich still zu machen, oder einen bestimmten Illusionären Klang zu erzeugen sind Songbird also nicht gegeben, obwohl andere Helden mit „Sonic Mastery“ das durchaus könnten.

Mind Control ist die Beeinflussung von Gedanken, richtig? Im Prinzip ja, aber im Falle von Songbird ist das auch nur eine Ausdrucksweise für einen Teil ihrer Fähigkeiten: Sie kann unhörbare Schallwellen ausstossen und damit das Unterbewusstsein ihrer Gegner beeinflussen, sie in eine bestimmte Handlungsweise drängen, ohne aber all zu genaue Kontrolle zu haben, oder ihre Sinne verwirren.
Also: Nur zusammen mit der Hintergrundgeschichte lassen sich die Power Sets eines Charakters vernünftig anwenden. Wenn man diesen Hintergrund aber grob kennt, reichen die Stichworte des Powersets volkommen aus um zu wissen, was jemand kann.

Die größe des Würfels bei der Beschreibung einer Power, gibt auch an, wie gut, in einem ziemlich groben Rahmen, eine Kraft ist. Ein Flight mit einem Wert von d8 wäre zum Beispiel niemals mächtig genug, um mit Lichtgeschwindigkeit zu fliegen.

Die Kräfte oder bevorzugten Anwendungen der Kräfte eines Charakters werden dann durch Special Effects (SFX) und Limits noch näher beschrieben.

Songbird hat zum Beispiel SFX, die ihre Vorteile gewähren, wenn sie Assets oder Complications mit Hilfe von Solid Sound erzeugt. Das führt dann auch schnell dazu, dass man sich eben nicht auf die Kräfte konzentriert, mit denen man einfach einem Gegner eine runterhaut, oder ihre Sinne verwirrt, sondern auf den Kern der Kräfte des Charakters: Die Fähigkeit Konstrukte aus solidem Klang zu erzeugen.

Gleiches gilt für die Limits, die generelle Einschränkungen vorgeben.

Auch die Specialties – also die Skills eines Charakters sind eher ein grober Rahmen und wesentlich mehr als nur Fertigkeiten. So gibt zum Beispiel Songbird’s Crime Specialty nicht einfach nur an, dass sie sich mit Verbrechen auskennt und wohl auch gut weiß, wie sie welche begehen könnte. Es heisst auch, dass sie weiß, wie sie an die benötigten Informationen, Werkzeuge, Kontakte und sogar Goons kommt, und kann diese dann auch verwenden.

Für das Spiel heisst das alles, dass man als Spieler ruhig die Fähigkeiten eines Charakters – seien es nun Distinctions, Power Sets, oder welche andere Eigenschaften auch immer – interpretieren darf, so dass man sie in einer Situation passend zur Anwendung bringen kann. Trotzdem wird das ganze kein wildes Verbiegen eines Charakters. Die Stichpunkte, die einem gegeben werden reichen vollkommen aus, um die Vorstellung anzuregen und dennoch Grenzen zu stecken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s